Du wirst noch Größeres, denn dies sehen. (Joh. 1,50)

Du wirst noch Größeres, denn dies sehen. (Joh. 1,50)

Dies ist zu einem kindlich Gläubigen gesprochen, der bereit war, auf einen überzeugenden Beweisgrund hin Jesum als den Sohn Gottes, den König Israels, anzunehmen. Die, welche willig sind, zu sehen, sollen sehen; nur weil wir unsre Augen verschließen, werden wir so traurig blind.
Wir haben schon viel gesehen. Große und unerforschliche Dinge hat der Herr uns gezeigt, wofür wir seinen Namen preisen; aber es sind noch größere Wahrheiten in seinem Worte, größere Tiefen der Erfahrung, größere Höhen der Gemeinschaft, größere Werke im Dienste Gottes, größere Enthüllungen der Macht und der Liebe und der Weisheit. Diese sollen wir noch sehen, wenn wir willig sind, unsrem Herrn zu glauben. Die Fähigkeit, falsche Lehre zu erfinden, ist verderblich, aber das Vermögen, die Wahrheit zu sehen, ist ein Segen. Der Himmel soll uns geöffnet, der Weg dahin soll uns in dem Menschensohn frei gemacht werden, und den Engelverkehr, der zwischen dem oberen und dem unteren Reiche stattfindet, sollen wir klarer wahrnehmen. Laßt uns die Augen für geistliche Dinge offenhalten und erwarten, immer mehr zu sehen! Laßt uns glauben, daß unser Leben nicht in Nichts zusammenschrumpfen wird, sondern daß wir immer mehr wachsen und Größeres und noch Größeres sehen werden, bis wir den großen Gott selber schauen und Er niemals wieder unsren Blicken sich entziehen wird.

Autor: Charles Haddon Spurgeon

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen