Zufluchtsort

Zufluchtsort

Und der Herr wird ein Zufluchtsort für die Unterdrückten sein, ein Zufluchtsort in Zeiten der Trübsal.
___

"Die Unterdrückten finden beim Herrn Zuflucht. In schweren Zeiten beschützt er sie." (Ps. 9:10)

Wohin gehen wir in unserer Trauer?  Es gibt keine Person, die keine Trauer empfinden würde, daher betrifft diese Frage alle.  Der Herr und unser Lehrer, denen wir folgen wollen, zeigten uns den Weg zur Zuflucht während der Trübsal: “Und als er im Kampf war, betete er fleißiger” (Lk 22,44).  Wenn wir geistig in den Garten von Gethsemane gehen, lernen wir von ihm dieses Gebet. Große Trübsal besuchte ihn, und er betete zum Vater, damit diese Trübsal vergeht.  Das Beispiel des Erretters gibt uns das Recht zu beten, dass der Herr uns vor Kummer oder Gefahr rettet, die uns bedrohen.

 

Das Gebet des Sohnes Gottes war jedoch untrennbar mit dem Gefühl der vollkommenen Unterwerfung unter den Willen des Vaters verbunden: „Nicht mein Wille, sondern dein Wille“ (Lk 22,42).  Wahres Gebet, Gebet, das Gott gefällt, muss immer von demselben Geist erfüllt sein.

 

Wir wissen nicht, was für uns am besten ist.  Wir wissen nicht, wie unsere Trauer uns oder anderen bringen kann, wir wissen nicht, was wir verlieren würden, wenn diese Trauer uns überholen würde.  Deshalb werden wir ihm alles geben: “Nicht mein Wille, sondern dein Wille geschehe.”

 

Das Gebet des Erretters blieb nicht unbeantwortet.  Er erhielt Verstärkung und Hilfe. Obwohl der bittere Kelch ihn nicht überholte, obwohl er ihn bis zum letzten Tropfen trinken sollte, erschien die Antwort auf eine andere Weise.  Das Gebet stärkte den göttlichen Leidenden und gab ihm die Kraft, ein schweres Kreuz auf sich zu nehmen und es bis zum Ende zu tragen. Ist das nicht die beste Antwort auf alle Sorgen?

 

Dreimal zog sich der Erretter in die Tiefen des Gartens von Gethsemane zurück und jedes Mal, wenn seine sterbliche Sehnsucht nachließ und der Kampf vorbei war, triumphierte er, und in seiner Seele wurde völliger Frieden hergestellt.

 

Der Herr beantwortet immer das Gebet.  Die Antwort ist entweder direkt und gibt uns das, wonach wir fragen, oder drückt sich in der Möglichkeit aus, demütig zu sein und den Willen Gottes freudig anzunehmen.  Einsam für das Gebet werden wir immer Trost und Frieden finden. In dieser Einsamkeit wird uns der Engel des Herrn erscheinen und uns in Todesangst stärken und wir werden die Kraft erhalten, alle Prüfungen zu ertragen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen